Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten, weiter gehen

Manchmal geht es ganz gut. Sogar lange Phasen ganz gut. Und dann kommen wieder diese Situationen, wo man so durch‘ s Leben durchstolpert und sich bei jedem Mal Tränen runterschlucken oder heimlich weinen denkt: „Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten, weiter gehen.“

20140601-174609-63969897.jpg

*****

Johannes und Elisa haben nun endlich ihren wunderschönen Grabstein Gedenkstein auf’s Grab bekommen. Ich werde die nächsten Tage irgendwann Bilder davon zeigen und ein bißchen was dazu erzählen. Wie es zu diesem Stein kam, was wir alles selbst mit gestaltet haben und was uns was bedeutet.

Es grüßt euch herzlich

die Löwenmama

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,

10 Antworten to “Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten, weiter gehen”

  1. Katharina Says:

    Löwenmama,
    es ist immer schön von Dir zu hören und Dich erstmals auch zu sehen.
    Liebe Grüße
    Katharina

    P.S.: das sind meine kleinen, heimlichen Momente, in denen ich unbekannterweise Tränen für Euch vergieße und auch ein bisschen um all meine kleinen Abschiede trauern darf. Wo ich mich den Ängsten, die man im Alltag so gut verdrängen kann, kurz hingebe um dann vor allem dankbar zu sein! Komisch, oder….
    Aber danke dafür!

    • loewenbaby Says:

      Ich drück Dich lieb, richte Dir Dein Krönchen, geb Dir ein Taschentuch um Deine Tränen zu trocknen und schicke Dich wieder ins Lebens zum Weitergehen. *hug* Danke Dir!

  2. Silke Mohr Says:

    Hallo hatte ja schon öfters geschrieben das Schicksal nimmt seinen Lauf, habe ja 3 Kinder das erste mit MB Krabbe u. einmal Abtreibung auch mit dieser Krankheit nun wägt meine Tochter auch
    ein Kind zu bekommen und hat sich testen lassen u. der Lebenspartner und es hat sich heraus gestellt beide sind Überträger dieser grausamen Krankheit das Schicksal holt uns immer wieder ein

    • loewenbaby Says:

      Das ist bitter. Sehr bitter. :‘-( Das ist schon ein verdammt großer Zufall wenn man denkt, dass lt. Genetiker nur jeder 150. diesen Gendefekt in sich trägt und und es „nur“ 4-5 Kinder sind, die im Jahr mit dieser Krankheit geboren werden. Ich möchte euch jetzt einfach gute Gedanken schicken und den beiden Kraft und Nerven für gute Entscheidungen und das Quentchen Glück, sofern sie es brauchen werden.

      Ganz liebe Grüße – die Löwenmama

  3. Sigrid Says:

    Liebe Löwenmama, ich hab gerade dein letztes posting gelesen und mag nicht einfach so wieder wegklicken. Ich kenne deine Geschichte (virtuell natürlich nur) seit deiner 2. Schwangerschaft (A.) und immer, wenn ich an dich denke (oft, weil mein grosser Sohn fast gleich alt ist wie dein J.), empfinde ich tiefsten Respekt, Bewunderung, Traurigkeit. Und den Wunsch, dir auch nur einen Bruchteil des Schmerzes abnehmen zu können.
    Schriftlich kann ich mich einfach nicht gut ausdrücken.. Aber meine guten Gedanken sind bei euch.
    aliena

  4. Tamara Says:

    Liebe Löwenmama, nachdem meine Trauer so viele Monate in mir drin gefangen war und nicht herauskonnte, konnten heute – nachdem ich deinen Blog nochmals von Beginn an gelesen habe – aufgrund deiner Geschichte endlich, endlich die Tränen wieder fließen. Ich habe sehr viel geweint: um unsere Kinder und um uns, um all die Kinder und Mütter, die da draußen gestorben sind oder gerade sterben, zurückgelassen wurden oder noch zurückgelassen werden. So viel Schmerz und so viel Liebe. Und gleichzeitig so viel Sonne und so viel Freude, eine so schöne Welt. So viele Widersprüche. Danke, dein Blog und deine Worte finden immer wieder einen Weg in mein Herz.

    • loewenbaby Says:

      Danke Dir für Deine Worte. Ich drück Dich lieb!!

      Ich wünsche Dir von Herzen, dass das Weinen ein bißchen geholfen hat. Mir hilft es immer.

      die Löwenmama

  5. ella Says:

    Liebe Löwenmama, ich schaue auch immer wieder mal in Deinen Blog und denke oft an Dich, an Deine Familie. Passende Worte gibt es auch jetzt noch keine, aber Deine Engel sind bei so vielen Menschen unvergessen, auch bei mir.

    Alles Liebe, einfach nur.

    lg, ella

  6. Anke Says:

    Liebe Löwenmama,

    länger war ich nicht hier, denke aber oft an Dich. Es freut mich Dich einmal „in natura“ zu sehen.

    Ich drück Dich feste.

    LG Anke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s