Worldwide Candlelighting – Ein Licht geht um die Welt 2013

Wie jeden zweiten Sonntag im Dezember beteiligen wir uns auch dieses Jahr am Worldwide Candlelighting – Ein Licht geht um die Welt.

Eltern, Großeltern, Onkels und Tanten, Freunde, Bekannte, … stellen heute Abend – egal wo auf der Welt – für alle zu früh gestorbenen Kinder eine Kerze ins Fenster. Einmal rund um den Erdball wechselt sich das Licht ab und brennt ununterbrochen für unsere Sternenkinder.

Wir sind sehr traurig. Wir hatten noch einmal allen Mut zusammen genommen und waren guter Hoffnung. Wir hatten alles auf eine Karte gesetzt. Leider hatte das Kleine auch Mb Krabbe und wir haben uns schweren Herzens dazu entschieden, die Schwangerschaft nicht fortzusetzen.

Unsere kleine Tochter Elisa wurde am 18.11.2013 in der 16. Schwangerschaftswoche still geboren.

Die Sehnsucht nach so einem kleinen Wunder war so groß. Unsere Hoffnung auch. Wir hatten schon angefangen zu träumen. Seit der Diagnose und der stillen Geburt fühle ich mich bodenlos. Irgendwo zwischen meinen Kindern hier unten und da oben. Auf der Suche nach neuen Wegen. Mal wieder an einer Lebenskreuzung.

Hier brennen heute zwei Kerzen. Eine für unseren Löwen Johannes und eine für unsere kleine Elisa.

 photo image_zpsa3fe9cb8.jpg

Viel mehr Worte habe ich zur Zeit nicht.

Eure Löwenmama

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,

24 Antworten to “Worldwide Candlelighting – Ein Licht geht um die Welt 2013”

  1. lajulitschka Says:

    Mutige, tapfere und starke Löwenmama.
    Ich denke an dich und deine Sternenkinder und sende dir einen stillen Gruß

  2. Gerda Says:

    Liebe Löwenmama,
    es tut mir unendlich leid für Euch, mir fehlen gerade die Worte.
    Ich drück Dich wenn Du magst.
    In Gedanken bei Dir.
    Gerda

  3. Jenny Says:

    Liebe Löwenmama,
    Ich mag Dich nur ganz fest umarmen.
    Leise, liebevolle Grüsse von Jenny

  4. Nina Says:

    Liebe Löwenmama, es tut mir so schrecklich leid für Euch. Morbus Krabbe sucks, aber ganz gewaltig. Liebe Grüße – Alex

  5. bianca Says:

    Liebe Löwenmama,
    wieder mal an einer Lebenskreuzung…………..
    noch mehr Schmerz und noch mehr Trauer…………

    zerbrich nicht daran, sei weiterhin mutig und hoffnungsvoll………,
    mit deinen 2 Sternenkindern fest im Herzen und deinen 2 Kindern fest an der Hand zu Hause………….

    Traurige Grüsse Bianca

  6. Horvath Marianne Says:

    Ich grüße alle Mama`s und ihre Sternenkinder.
    Ich hatte ganz viele Kerzen angezündet.
    Liebe Löwenmama, auch wir sind so sehr traurig und ich weine ganz viele Tränen für Johannes und ich weiß nicht warum – ganz viele Tränen für Elisa-ein Tränenmeer- Ich drücke euch als Familie Mama, Papa,Fabi und Amelie die Familie vom Löwen.
    Ich hab euch so lieb und kann nicht helfen.
    Mama

  7. hartmann erika Says:

    Liebe Löwenmama,auch ich bin traurig darüber,das ihr eure kleine Elisa verloren habt.So sehr habe ich euch die Däumchen gedrückt.Ich hoffe ganz fest , das ihr noch einmal die Kraft habt aus diesem Tal der Trauer wieder heraus zu finden.
    Liebe Grüße Erika

  8. E. Says:

    Ich denke an euch und eure Sternenkinder Johannes und Elisa. Es tut mir so Leid fuer euch, dass diese fiese Krankheit wieder zugeschlagen hat 😦 Ich wuensche Dir, Loewenmama, viel Kraft. Haende, die Deine halten und dass Du bald wieder Boden unter den Fuessen findest.

  9. Isabelle Says:

    Liebe Löwenmama, liebe Löwenfamilie !

    Es tut mir so unendlich leid, dass das Schicksal in eurer Familie noch einmal erbarmungslos zugeschlagen hat.
    Jetzt hat euer tapferer Löwe ein kleines Schwesterchen zum Spielen…..
    Johannes und Elisa – so wunderschöne Namen!!
    Ohne euch zu kennen habe ich so sehr für euch gehofft, dass ihr euch noch ein Mal traut …… und dann so ein Schicksalsschlag … es ist wirklich unfassbar traurig.
    Ich wünsche euch allen so unglaublich viel Kraft, und irgendwie, vor allem auch wegen eurer beiden anderen Kinder, eine leise und besinnliche Weihnachtszeit !

    Eine Umarmung von Herzen aus Österreich
    Isabelle

  10. Maren Says:

    Liebe Löwenmama, mir fehlen die Worte. 😦 Daher nur ganz viele positive Gedanken. Alles Liebe, Maren.

  11. tigerundbaer Says:

    Ich umarme Dich aus der Ferne.
    Worte können nicht ausdrücken, was ich beim Lesen Deiner Zeilen empfinde. Das Leben kann so ungerecht sein. Ich denk an Dich.

  12. Kathrin Says:

    Liebe Löwenmama und Familie!
    Fassungslos sitze ich hier und mir rinnen die Tränen …. habe immer gehofft das ein neues kleines Wunder in eurer Familie einziehen wird. Johannes kann es nicht ersetzen, aber euch als Familie ergänzen.
    Es tut mir so unsäglich leid und eigentlich fehlen mir die Worte!
    Ich schicke euch ganz viele Grüße und hoffe das auch für euch eines Tages wieder das Glück lachen wird!
    Auch in unserem Fenster brennt immer ein Licht für unsere kleine Tochter Maxi.
    Kathrin

  13. Kerstin Says:

    Das Leben kann so ungerecht sein. Ich wünsche euch Kraft um alles durchzustehen….

  14. Jen Says:

    Liebe Löwenmama,
    Von ganzem Herzen wünsche ich Euch Kraft, Mut nach vorn zu sehen und dass Ihr Euch nicht verliert, wenn bodenlose Trauer um sich greift, man nicht mehr zu weinen vermag und wenn die Erinnerung einfach nur so schrecklich schmerzt. Auch jetzt über Weihnachten haben viele Menschen an Euch gedacht- ich wünsche Euch Hoffnung und ein kleines Zeichen der beiden Sternchen.
    Liebe Grüße von Jen mit Justus im Herzen

  15. 3sternenkindermom Says:

    ich denke nicht, das Sternenkinder dir aus dem jenseits hier in den Blog schreiben werden – wenn denn Angehörige von sternenkindern. auf meinem Foto sieht du mich mit meinem 3. Sohn. Die aufnahme entstand an seinem 1. Lebenstag. 2 Monate später wurde er mein 3. Sternenkind. das war zu Muttertag 1987. Zum worldwide Candlelighting am 2. Sonntag im Dezember sei gesagt: dieser betrifft alle vorausgangenen Kinder, wenn diese Eltern und Geschwister hinterlassen haben. Etwas anderes ist der Tag der still geborenen Kinder, dem „Pregnancy and Infant Loss Remembrance Day 15.Oktober – oder Monat = den ganzen Monat Oktober. Dieser Tag wurde von Ronald Reagan gewürdigt, denn für den Staat sind diese Kinder nicht existent. Es gibt mehr, als ein Staat sieht, sagte er in anerkennung der zahlreichen während der Schwangerschaft, Geburt oder kurz danch verstorbenen Kinder, die noch dazu weltweit zum größten Teil ohne Würdigung, ohne Totenbeschau, ohne Begräbnis, ohne Grab, ohne Trauer- oder Gedenkgottesdienst bleiben, denn die Medizin darf die Kinder von sich aus nicht zu Grabe tragen – d.h die Kinder sind auf ihre Mütter angewiesen. https://en.wikipedia.org/wiki/Pregnancy_and_Infant_Loss_Remembrance_Day

  16. Silke Mohr Says:

    Es tut mir leid was Dir widerfahren ist denn ich kann es nachvoll ziehen was in Dir vorgeht denn großen Schritt habe ich auch gewagt von 6 Kindern habe ich jetzt 3 erwachsene Töchter
    u. sogar 2 Enkel kinder 1 Kind Morbus Krabbe 2. Kind gesund
    3. Kind Morbus Krabbe ( Abtreibung ) 4. u. 5. Kind gesund
    6. Kind Fehlgeburt Heute bin sehr froh u. glücklich aber die Angst
    steckte in mir bei den Enkelkindern bis sie ca. 1 Jahr waren und sich normal entwickelten aber die Angst in mir wird immer bleiben
    die Kinder schaue ich immer als Gottes Geschenk an u. bin sehr dankbar dafür für gesunde Kinder

  17. Suzy Says:

    Liebe Löwenmama

    Durch das Schicksal vom kleinen Lewin bin ich auf deinen Blog gestossen und es hat mir fast das Herz zerrissen. Es ist unvorstellbar und nahezu unmöglich, die richtigen Worte zu finden. Ich wüsste gern, wie es euch jetzt geht.

    In Gedanken bei euch
    Suzy

    • loewenbaby Says:

      Hallo liebe Suzy,
      wie geht es uns… wir gehen alle auf unsere Weise damit um und müssen immer noch lernen, damit zu leben und uns gewissen Situationen zu stellen. Babies zu sehen tut momentan viel zu weh, als das ich-wir es gut ertragen könnten. Es fällt immer noch schwer Pläne in weiter Ferne zu schmieden, sich darauf zu freuen und daran zu glauben, dass sie auch so durchgeführt werden können. Es fällt schwer, an das Positive zu glauben und nicht automatisch davon auszugehen, dass es schief geht.
      Ich habe mich dazu entschieden zu Leben und jetzt möchte ich auch etwas davon haben, von diesem Leben. Wir gehen einfach mit und freuen uns, wenn es uns dabei gut geht. Aber die Tränen kommen immer wieder und wollen und sollen auch geweint werden.
      Die Sonne scheint, es wird Frühling. Das streichelt gerade meine Seele.
      Danke Die für Deinen lieben Kommentar. Ich schick Dir ein paar Sonnenstrahlen – alles liebe

      die Löwenmama

      • Suzy Says:

        Liebe Löwenmama

        Das klingt doch schon viel besser. Das freut mich sehr. Ich habe auch eine kleine Tochter, mein absolutes Wunschkind. Sie kam mit einer Nierenbeckenstauung auf die Welt. Bei der Untersuchung, um die Ursache zu finden, entdeckten sie bei ihr einen grossen und stark durchbluteten Tumor auf der Leber. Durch die zusätzlichen Blutgefässe hatte ihr Herz bereits das obere Limit erreicht.
        Sie war gerade 4 Wochen alt. Die Ärzte machten uns nicht viel Hoffnung. Schlussendlich ist es ein Hämangiom, welches seitdem mit blutdrucksenkendem Mittel behandelt wird. Die 8 Wochen Ungewissheit, zwischen Leben und Tod, waren auch eine Zerreissprobe für uns. Das Hauptproblem „Niere“ wurde zum Nebenschauplatz. Aber wenn es den Befund nicht gegeben hätte, wäre der Tumor unentdeckt geblieben und da diese Hämangiome in den ersten 2 Jahre sehr stark wachsen, hätte ihr Herz das wohl irgendwann nicht mehr geschafft…
        Zum Glück gabs bei uns ein Happy End. Aber die Angst, dass ihr irgendwas passieren könnte, bleibt.
        Ich wünsche euch weiterhin ganz viel Kraft und Mut.
        Wir geniessen auch die Sonnenstrahlen, es fühlt sich soo gut an.

        Bis bald liebe Löwenmama
        LG Suzy

  18. Katharina Says:

    Liebe Löwenmama,

    Deine Worte haben meine Seele berührt…..

    Herzliche Grüße
    Katharina

    P.S.: Ich wünsche Euch, dass Ihr noch einmal den Mut findet und sich ein kleines Wunder auf den Weg zu Euch macht….

    • loewenbaby Says:

      Liebe Katharina, ich habe beschlossen, dass es keine Wunder mehr gibt. Nicht in diesem Leben. Ich habe weder genug Mut noch Energie. Jetzt gilt es, neue Wege zu finden. Neue Träume zu träumen um sie dann zu leben. Die alten Träume auszuträumen. Aber das ist es, was mir grade am schwersten fällt.
      Danke für Deine lieben Worte, die auch meine Seele berührt haben.
      Herzliche Grüße
      die Löwenmama

  19. Elisabeth Says:

    Ich möchte Dir einfach liebe Grüsse hierlassen
    Elisabeth

  20. Tina Says:

    Liebe Löwenmama , ich habe seit ca 2 Jahren immer mal wieder einen Blick auf deine Seite geworfen . Mir tut es in der Seele weh zu lesen das das Schicksal so grausam zugeschlagen hat .
    Ich hoffe das es wieder “ schönere“ Zeiten geben wird .
    In Gedanken bei euch
    Tina mit Tim an der Hand und zwei Sternchen an unsere Seite

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s