…Seelenherzschmerz…

Du bist nicht da.

Einfach nicht mehr da!

Ich kann Dir nicht mehr die Stirn streicheln, Dich liebkosen, Dich liebhaben! Für Dich da sein. Dich riechen. Du hast immer so fein gerochen. Dich auf die kleine Stelle auf Deinem Nasenrücken küssen.

Du fehlst mir so sehr, ich könnte schreien. Ganz laut gellend Johannes schreien. Ob Du mich vielleicht irgendwo hörst? Der Schrei ist so laut in meinem Herzen, in meinen Ohren. Aber auf der Welt würde er nur leise verhallen. Nicht gewaltig genug.

Warum hat man mir mein Baby weggenommen. Wollte ihn haben, nie hergeben.

Durfte so sein, wie er war. Ich hab ihn trotz allem geliebt – und liebe ihn immer noch so sehr.

Wohin mit so viel Liebe?

So plötzlich bricht es immer über einen herein, dieser Seelenherzschmerz. An dem man verzweifeln könnte, wenn man wollte. Aber ich will nicht. Das andere drumherum ist zu wertvoll. Aber das andere wertvolle, das fehlt halt so sehr, dass das Loch, das es gerissen hat, immer wieder so doll weh tut, das man nicht recht weiß wohin damit!

Uploaded from the Photobucket iPhone App

eure Löwenmama

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

7 Antworten to “…Seelenherzschmerz…”

  1. Gerda Hirsch Says:

    Ach du liebe Löwenmama,

    wenn ich dich hier lese, muß ich weinen.

    Es ist wirklich, sehr traurig.

    Wer dies selbst nicht erlebt hat, kann diesen Schmerz nur erahnen.

    Mir schmerzt gerade mein Herz beim lesen.

    Tröstende Worte fehlen mir, gibt es die in diesen Momenten überhaupt?

    Wie immer fällt es mir schwer irgenwie alles passend in Worte zu verpacken, aber ich will Dir trotzdem was da lassen.

    Ich Drück Dich ganz feste,
    Gerda

  2. minimaus Says:

    ganz still und leise, ohne viele Worte, drück ich dich einfach mal ganz feste aus der Ferne.

    Andrea

  3. Maikaeferchen Says:

    Liebe Löwenmama,
    es ist so unendlich traurig und ungerecht.
    Ich habe beim Lesen Gänsehaut.
    Leider kann ich dir auch nichts Tröstendes schreiben, weil mir einfach keine Worte dafür einfallen.
    Ich bin jeden Tag in Gedanken bei Euch.
    Und ich zünde so gut wie jeden Tag (wie auch einige Andere) eine virtuelle Kerze für den kleinen Löwen an.
    Er soll nie vergessen sein.
    Maika

  4. tigerundbaer Says:

    Wohin mit so viel Liebe?

    Ja … das frage ich mich auch. Danke für Deinen Eintrag bei Madita. Ich kann Dir gerade nichts schlaues schreiben, ich glaube, es gibt auch nichts. Aber ich möchte Dir sagen, dass ich an Dich denke. An Euch. An Johannes.

    Sei lieb gegrüßt … Mareike

  5. impatient Says:

    die liebe kannst du dem löwen zum himmel senden. ich glaube fest, dass er merkt wie sehr ihr ihn liebt und um ihn trauert.
    aber leider weiß ich auch nicht, wohin mit dem schmerz…
    fühl dich gedrückt.
    impatient

  6. Kerstin Says:

    Liebe Löwenmama,
    deine Worte berühren mich heut wieder sehr. Ich lasse einfach ein paar virtuelle Umarmungen hier und zünde eine Kerze für den Löwen an.

    lg. Kerstin

  7. "ella" Says:

    Mir steigen die Tränen in die Augen.

    Diese Gedanken werden sicher immer wieder kommen, ein Leben lang. Liebe ist so unvergänglich, schon deshalb hat sie weit mehr Kraft als Leben oder Tod.

    Ich denk an Dich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s