Die Mimosen-Ming-Vase

Ich möchte mich auch mal wieder melden.

Ich fühle mich zur Zeit einerseits wie eine sehr wertvolle und alte Ming-Vase, die schon öfter mal zerbrochen ist und wieder geklebt wurde. Gleichzeitig wie eine Mimose. Habt ihr schonmal eine gesehen? Eine falsche Bewegung und sie klappt sich ein. Extrem empfindlich. Ein falsches Wort, eine dumme Begebenheit, irgendwas was mich im falschen Moment an blöde Situationen erinnert und mein sehr dünnes Nervenkostüm bröselt wie die Ming-Vase bei einer blöden Stoß. Das ist ätzend. Ich bin quasi eine Mimosen-Ming-Vase.

Andererseits fühle ich mich voller Energie, voller Tatendrang, habe Ideen und einiges vor. Ich übernehme mich aber sehr schnell. Wie ein Laptop, das nicht geladen ist, kurz am Strom angestöpselt ist und schon wieder kommt irgendein Arsch und steckt es aus, dann gehts noch kurz und dann ist der Saft alle.

Ich war heut den ganzen Tag total wuselig. Überall und nirgendwo. Viel angefangen, nicht viel geschafft. Ich wurde immer wuseliger und unruhiger, kribbelig hoch 10, dann wurde ich gereizt, übertrug das wohl auf mein Mädchen. Die wurde nämlich auch immer wuselig und hat mich noch wuseliger gemacht, ich wurde wahnsinnig. Dann wurde ich sauer und wir hatten Ärger.

Es wurde Zeit, zum Löwen zu fahren, seine Kerzen anzuzünden und dann kam so ein dummes, dummes Loch. Wie ein Film lief es während der Autofahrt ab. 29.09.2011, 14.38 h. Alles war da und ich hab so geheult. Diese ganze Hilflosigkeit kam wieder hoch. Die Situation, das es passiert und ich kann nichts, nichts, nichts dagegen tun.

Der Stinker fehlt, fehlt, fehlt! Ich kann es gar nicht anders sagen.

Ich fühl mich grade so scheiß traurig. Ach alles blöd.

Morgen wird hoffentlich wieder besser.

Es grüßt euch herzlich

die Löwenmama

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

4 Antworten to “Die Mimosen-Ming-Vase”

  1. Maren Says:

    Och je, das liest sich nicht so schön. Ich lasse Dir liebe Grüße da. Und hey, Mingvasen sind kostbar. Auch mit Rissen und Kratzern.

  2. Anne Schatka Says:

    Liebe Löwenmama,

    ich fürchte, da werden noch ganz viele Tage kommen, an denen es auf und ab geht mit Deinen Gefühlen.
    Ich wünsche Dir aber, daß ganz bald viele Tage dabei sind, an denen die guten Gefühle überwiegen und du die düsteren Bilder und Gedanken wegschieben kannst.

    Außerdem möchte ich hier bei dir liebe Grüße für das Hospiz lassen, vielleicht kannst du sie übermitteln? Wir haben uns sehr über den lieben Brief und den schönen Prospekt gefreut und gar nicht damit gerechnet, daß eine Resonanz auf die Spende kommt, so hab ich das wirklich noch nie erlebt. Vielen lieben Dank dafür!

    Ich schicke Euch allen viele gute Gedanken.

    Anne

  3. Marianne Says:

    Hallo Löwenmama,

    unser Löwe muß ja auch mit im neuen Haus sein und da gib es auch Ideen. Der Maler war da um einige Dinge zu besprechen.
    Als Vorlage hatte ich eine Legogiraffe bestellt (du weißt welche)aber ich konnte das Paket nicht aufmachen.
    Man hat es für mich geöffnet, ich bin nur in Tränen ausgebrochen und aus dem Zimmer gelaufen.
    Du hast recht–er fehlt der kleine Stinker–
    Ich hab Dich lieb, Du weißt wer hier schreibt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s