…weil Liebe stärker ist als der Tod!

Vor kurzem fragte mich mein Großer, wieso ich „schon wieder“ zum Löwen fahren müsse, ich würde ihn sicher nerven. (Genauso wie ich peinliche, altmodische Mama ihn nerve.) *schmunzel*

Ich überlegte kurz, wie ich es ihm erkläre, warum es mich schon wieder dort hin zieht. Warum ich täglich dort hin fahre, manchmal auch öfter. Warum man das Bedürfnis hat, an diesem Grab zu stehen und mit dem Bild auf dem weißen Kreuz zu sprechen. Etwas für jemanden zu basteln, der gar nicht mehr da ist.

Ich versuchte ihm zu erklären, das Elternliebe bis über den Tod hinaus reicht. Das sie nicht einfach aufhört. Das Liebe etwas wunderbares ist, weil sie stärker ist, als der Tod. Wir haben am Ende beide geweint, weil ihm klar wurde, wie groß Elternliebe wirklich ist. Das sie nicht mal mit dem Tod endet.

Wir waren heute Vormittag schon beim Löwen. Wir waren froh, wir hatten Glück und es war wenig los – heute ist ja Allerheiligen. Es hat mich die letzten Tage schon etwas traurig gemacht. Vor kurzem noch brannten abends nur wenige Kerzen, immer auf den gleichen Gräbern. Jetzt kurze Zeit vor Allerheiligen herrschte große Betriebsamkeit und heute war der Friedhof hell erleuchtet. Ich fände es schöner, wenn es nicht einen Tag dafür bräuchte, dass möglichst viele Lichter dort brennen. Andererseits ist es vielleicht gut, dass es so einen Tag gibt, sonst würde sicher auf manchen Gräbern nie ein Licht brennen. Ach das ist ein schwieriges Thema, wo man auch schnell wem auf die Füße treten kann. Vielleicht sehe ich es auch sehr einseitig. Bitte seht es mir dann nach, ich lerne auch noch dazu. Friedhöfe sind für mich Neuland, ich mache mir gerade mein Bild. Leider bin ich immer noch ziemlich, ziemlich saufer auf die Welt und mich ärgert es immer wieder, wie pietätlos manche Friedhofgänger sich Trauernden am Grab gegenüber benehmen.

Heute abend hab ich noch ein anderes Grab besucht und bin noch eine selbst gebastelte Prinzessinnen-Kerze losgeworden für ein ganz besonderes Mädchen, das ich leider nie kennenlernen konnte. Aber sie hat eine tolle Mama und eine tolle Schwester, ich hab beide sehr, sehr gern. Und der Löwe und sie haben auf irgendeine Art und Weise irgendeine Verbindung…

Auf dem Heimweg hab ich gewendet, ich mußte doch nochmal zum Löwen und nochmal gute Nacht sagen. Und ich wollte nochmal ein Kerzchen dazustellen, noch ein klein wenig mehr Licht machen. Ich muß gestehen, ich hasse es regelrecht, bei Dunkelheit auf den Friedhof zu gehen – nicht wegen der Toten, der Gräber. Es sind eher die Büsche, Bäume, die Dunkelheit. Es ist mir sehr unangenehm, allein im Dunkeln zu laufen. Aber ich hatte das dringende Bedürfnis, ihn nochmal zu besuchen und es war gut. Es war sehr wertvoll nochmal ein Licht mehr ins Lichtermeer des Friedhofs zu stellen. Noch ein Licht für den Löwen.

Der Löwe fehlt sehr. Die Tränen laufen immer wieder. Irgendwie wird es gerade immer präsenter und diese Gefühlslähmung ist weg. Ich denke sehr, sehr viel an ihn.

Es grüßt euch

die Löwenmama

Photobucket

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

8 Antworten to “…weil Liebe stärker ist als der Tod!”

  1. K. Says:

    Liebe Löwenmama,
    auch heute wieder laufen bei mir die Tränen, wenn ich deine Zeilen lese. Deine Worte sind sehr berührend und so, wie du die Dinge beschreibst, gehen sie einfach unter die Haut.

    Der Löwe fehlt ohne Ende und die dumpfe Nebelsuppe aus den ersten Wochen verschwindet langsam. Es scheint, als wenn jetzt ganz allmählich durchdringt, was eigentlich nicht hätte sein dürfen. Ich wünsche dir/euch, dass da Menschen sind, die euch beim Tragen helfen, die da sind, auch wenn vieles sinnlos erscheint. Und ich wünsche dir, dass in den Herzen der Menschen eine Löwenkerze brennt.
    Wie geht es deinem Rücken?

    Liebe Grüße von unten nach oben!

  2. Mandy Lorz Says:

    Liebe Löwenmama, K. spricht mir genau aus dem Herzen, ich sitze am frühen morgen hier und mir laufen die Tränen, weil es mich immer noch sehr berührt und immer berühren wird.

    Man sagt immer es gibt verschiedene Stadien des trauerns und wahrscheinlich befindest du dich jetzt in einem davon, es wird nie heilen, denn es ist eine grosse Wunde, aber sie wird vernarben und bis es soweit ist, werden noch viele Tränen laufen, was auch gut so ist, für mich ist weinen immer so was wie eine Erleichterung.

    Meine Gedanken sind immer bei euch und ich stell auch noch ein Licht für den Löwen dazu.
    Und du hast recht Liebe ist stärker als der Tod.

    Liebe Grüsse LadyA.

  3. Sternenmama Says:

    Liebe Löwenmama,

    auch ich sitze hier, und mir laufen wieder mal die Tränen.
    Ich kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschliessen. Deine Zeilen zu lesen berührt mich sehr. Und ich bin in Gedanken sehr, sehr oft bei euch.

    Was die Art zu trauern angeht – jeder trauert anders, und jede Art zu trauern ist in Ordnung, egal was andere sagen. Und ja, es gibt verschiedene Stadien der Trauer, und auch da kann ich mich nur LadyA anschliessen.

    Seit es jetzt so früh dunkel wird, steht eine große Kerze auf unserer Terrasse um wenigstens ein wenig Licht in die Dunkelheit zu schicken. Sie brennt für mein Sternenkind, für euren Löwen und für alle Kinder, die einfach nur bei ihren liebenden Familien sein sollten, es aber nicht sind…

    Ich drück dich aus der Ferne
    S

  4. Angi Says:

    Ich schreibe so selten, bin aber in Gedanken oft bei euch.
    Deine Worte berühren mich immer wieder.
    Ich finde es auch schön, dass du mit deinem Großen über eure Situation reden kannst. Das hilft euch beiden bestimmt weiter. Und ich denk es ist auch gut, dass ihr beide miteinander weinen könnt! So wie LadyA. auch geschrieben hat, finde auch ich dass Tränen auch erleichtern können.

    Fühl dich umarmt!

  5. bianca Says:

    Liebe Löwenmama da fällt mir spontan ein Spruch zu ein

    Da gibt es ein Land der lebenden und ein Land der toten
    und die Brücke zwischen ihnen ,ist die Liebe ,
    das einzig bleibende,der einzige Sinn!!!!
    von Thornton Wilder

    ja die Macht der Liebe ist wunderbar stark

  6. kama Says:

    Von guten Mächten wunderbar geborgen…..
    „Lass warm und hell die Kerze heute flammen,
    die du in unsre Dunkelheit gebracht,
    führ, wenn es sein kann wieder uns zusammen.
    wir wissen es dein Licht scheint wieder in der Nacht.
    Wenn sich die Stille nun tief um uns breitet,
    so lass uns hören jenen vollen Klang
    der Welt, die unsichtbar sich um uns weitet,
    all deiner Kinder hohen Lobgesang.“
    Ich mag das Lied von Dietrich Bonhoeffer eh sehr gerne,
    es hat mir schon oft gut getan, mich getröstet.
    Diese zwei Strophen fallen mir in letzter Zeit immer wieder ein,
    wenn ich an den kleinen Löwen denke, ein Lichtlein für ihn anzünde.
    Vielleicht helfen sie dir auch ein wenig……………..
    Auch hier erhellt wieder ein Licht die dunkle Nacht,
    fühl dich fest gedrückt, wir sind in Gedanken bei euch
    kama

  7. Maren Says:

    Es berührt mich immer so sehr, hier zu lesen.

    Herzliche Grüße,
    Maren

  8. Gerda Hirsch Says:

    Liebe Löwenmama,

    heute schick ich Dir einfach nur ein paar herzliche Grüße.
    Ich denke unbekannterweise sehr viel an Dich und deinen kleinen Löwen.Ja, die Tränen laufen auch bei mir immer, wenn ich deine Zeilen lese.Sie berühren mich tief.

    Sei ganz lieb gegrüßt,

    Gerda

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s