Gestatten, mein Name ist Mb. Krabbe

Heute vor 6 Monaten bekamen wir die Diagnose. Um 14.00 Uhr war der Termin. Freitag, 18. März. Gestatten mein Name ist Mb. Krabbe. Schneite rein in unser Leben und riß mein Mama-Herz und das des Löwenpapas in hundertausende kleine Stücke.

Und doch müssen wir dankbar sein – immerhin haben wir eine Diagnose. Man darf die ganzen Mamas und Papas und vor allem die betroffenen Kinder nicht vergessen, die irgendwas haben, man aber nicht herausfindet was es ist und man nicht weiß, wie es weitergehen wird. Ob sie älter werden, ob sie sterben… diese Ungewissheit muß schrecklich sein. Wissen ist macht. Sagt man so. Macht haben wir keine. Aber wir sind so nicht ganz machtlos. Wir wissen, wie es weitergehen wird. Vielleicht können wir uns ein klein wenig wappnen, so gut man sich in so einer Situation schon wappnen kann – aber es erwischt uns nicht so ganz von hinten.

Der Löwe ist momentan gerade sehr verschleimt. Halbe Nächte hatte ihn der Löwenpapa deswegen auf der Brust – ins Wohnzimmer sind die zwei gezogen, damit ich auch etwas Schlaf abbekomme. Wir inhalieren um die Wette, der Ball ist ein toller Ort oder auch unsere Unterarme. Aber in den Griff bekommen wird das Schleimproblem wohl nicht.

Und dann ist es wieder da, das Gedankenkarussell. Wir bekommen es nicht nur „nicht“ in den Griff, sondern eher „nicht mehr“. Man verdrängt es gerne. Die letzten Tage hören wir, dass der kleine Löwe nur noch sehr schwach abhustet. Es strengt ihn unheimlich an und es ist kein bums dahinter. Genauso beim Stinkern. Es tut uns in der Seele weh, ihn so kämpfen zu sehen. Das ist sehr, sehr bitter.

Mb. Krabbe, verzeih, aber Du bist ein Schwein! Ich hasse Dich!

Traurige Grüße aus dem Tränenmeer

die Löwenmama

Advertisements

7 Antworten to “Gestatten, mein Name ist Mb. Krabbe”

  1. "ella" Says:

    Schon das Lesen tut im Herzen weh 😦

    Ich zünde euch hier ein Licht an, mit den besten Wünschen, die ihr brauchen könnt. Allem voran Kraft, um Tag für Tag weiter zu kämpfen, für euren kleinen Löwen, und für euch!

  2. Mietze Says:

    😦

  3. Lavinia Says:

    Liebe Löwenmama, lieber kleiner Löwe,

    ich lese hier schon länger mit und habe jedes Mal Tränen in den Augen 😦 Ich weiss gar nicht, was ich groß schreiben soll, außer den Dingen, die schon so viele andere hier vor mir geschrieben haben: Es ist schrecklich, es ist grausam, es ist sinnlos. Morbus Krabbe ist ein Arsch – das formulierst du so treffen wie nur möglich…
    Ich denke viel an euch und wünsche euch, dass ihr noch viel viel schöne Zeit mit dem kleinen Löwen haben dürft und dass ihr in den Momenten, wo es am dringendsten gebraucht wird, noch irgendwo in euch Kraft findet!
    Fühl dich lieb gedrückt, Lavinia

  4. Bea Says:

    😦 Ich bin in Gedanken bei euch.

  5. jo Says:

    Ich wünsche Euch verdammt viel Kraft und bin in Gedanken bei Euch.

  6. lizzie Says:

    Liebe Löwenmama

    Ich lese deinen Blog schon seit einigen Monaten und trage den Löwen und dich und eure Lieben fest in meinem Herzen und in meinen Gedanken.

    Die richtigen Worte kann man nicht finden, für das, was ihr da durchmacht. Aber ich wollte dich wissen lassen, dass du gehört und gelesen wirst und dass viele Menschen an deinem Schicksal und deinen Tagen teilnehmen.
    Auch wenn es sich vielleicht oft nicht so anfühlt, du bist nicht allein.

    Alles Liebe, Lizzie

  7. orchidee Says:

    Heute haben wir hier strahlenden Sonnenschein und ich möchte euch ein paar sonnige Gedanken und viel Kraft schicken! Ich denke an euch!
    LG orchidee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s